Wanderung zur Bastei in der Sächsischen Schweiz

Sächsische Schweiz: Traumhafte Wanderung von Rathen zur Bastei

Der Nationalpark Sächsische Schweiz bietet eine Vielzahl an Wander- als auch Klettermöglichkeiten. Besonders beliebt ist die Bastei und Basteibrücke oberhalb von Rathen direkt an der Elbe. Die Bastei gilt auch als Wahrzeichen des Elbsandsteingebirges. Daher konnte auch ich mir die berühmte Sehenswürdigkeit nicht entgehen lassen. Die Wanderung von Rathen zur Bastei ist der Klassiker in der Sächsischen Schweiz. Es ist eine gemütliche Wanderung mit malerischen Fotomotiven und vielen wunderschönen Ausblicke auf die Elbe und das Elbtal.

Die Bastei im Nationalpark Sächsischen Schweiz ist zu jeder Jahreszeit ein Besuch wert!

Wanderung von Rathen zur Bastei

Die Bastei liegt ca. 50 Kilometer östlich von Dresden entfernt. Mit dem Auto als auch mit der Bahn dauert die Anreise von der sächsischen Hauptstadt bis nach Rathen ca. 50 Minuten. Der Kurort erstreckt sich über beide Seiten der Elbe. Niederrathen ist verkehrsberuhigt und für Tagesbesucher nicht mit dem Auto zugänglich. Auf der anderen Uferseite liegt Oberrathen und dort befindet sich ein großer Parkplatz direkt am Fähranleger. Für das Parken benötigt ihr Kleingeld. Ein Tagesticket kostet 4 Euro. Kleiner Tipp: Die Toiletten dort funktionieren nur passend mit 50 Cent-Münzen.

Eure Tour von Rathen zur Bastei startet mit einer Überfahrt mit der historischen Gierseifähre von Ober- nach Niederrathen. Ein Hin- und Rückfahrtticket kostet pro Person 2 Euro. Die Tickets können bei wenig Andrang direkt bei der Fähre gekauft werden und bei viel Andrang oberhalb des Fähranlegers bei einem Tickethäuschen.

Tipp: Falls ihr euch vor der Wanderung noch stärken möchtet, einen Kaffee braucht oder Proviant kaufen müsst, könnt ihr das bei der Bäckerei & Eiscafé Hübner in Niederrathen machen. Dafür geht ihr nach der Fährüberfahrt links und findet die Bäckerei auf der rechten Seite.

Parkplatz Fähre Oberrathen Niederrathen
Blick von Oberrathen nach Niederrathen

Die Wanderroute – über viele Stufen hoch hinauf zur Bastei

Die familienfreundliche Wanderung beginnt offiziell in Niederrathen. Nachdem ihr mit der Fähre von Oberrathen nach Niederrathen übersetzt habt, könnt ihr eure Wanderung starten. Dafür nehmt ihr die Straße „Am Grünbach“ geradeaus durch das Städtchen. Dieser Straße folgt ihr ca. 200m bis zum Restaurant „Sonniges Eck“ und biegt links in das Gässchen „Amselgrund“ ab. Hier stehen auch Schilder und ihr solltet es nicht verfehlen, denn hr werdet sicher nicht die einzigen in der Sächsischen Schweiz sein die diese klassische Wanderung zur Bastei gehen 🙂 

 Das Gässchen steigt etwas an und nach dem Hotel „Amselgrundschlösschen“ biegt ihr links in den „Basteiweg“ ab. Ab hier heißt es immer dem Weg bzw. den Stufen folgen. Es geht am Wald entlang und dann zügig in den schönen Wald hinein. Die Wanderung ist größtenteils im Wald und schattig.

Auf der gesamten Wanderung werdet ihr von sehr viele Stufen begleitet. Über diese erreicht ihr aber großartige Aussichtspunkte mit Blick auf die Elbe und das Elbsandsteingebirge. Es lohnt sich bei kleinen Abzweigungen (meist nach links weg) die Aussicht über die Elbe zu genießen und einen kurzen (Foto-)Stopp zu machen.

Nach rund 30 Minuten erreicht ihr auf der rechten Seite den Eingang zur Felsenburg Neurathen, die größte Mittelalterburg der Region. Direkt danach könnt ihr bereits die Basteibrücke sehen. Es bietet sich an zuerst weiter zu den Aussichtspunkten zu wandern und auf dem Rückweg – falls ihr den gleichen Weg wieder zurück geht – die Felsenburg Neurathen zu besuchen.

Wanderung von Rathen zu Bastei Stufen
Blick auf die Elbe und das Elbtal
Sächsische Schweiz Basteibrücke
Blick von der Basteibrücke
Blick von der Basteibrücke

Der beste Blick auf die Bastei

Den besten Blick auf die Basteibrücke habt ihr nicht von der ausgeschilderten Basteiaussicht, sondern vom Ferdinandstein. Dieser Aussichtspunkt ist nicht weit von der Bastei entfernt. Dafür überquert ihr die Brücke und biegt an der ersten Abzweigung bevor es weitere Stufen nach oben geht, direkt nach rechts ab. Dort sind es nur noch wenige Meter und ein paar Treppenstufen bis zum Ferdinandstein mit einem perfekten Blick auf die Basteibrücke. Neben dem Blick auf die Bastei habt ihr auch einen grandiosen Blick auf die umliegenden Berge und die Felsenburg.

Entweder ihr wandert vom Ferdinandstein den gleichen Weg wieder zurück oder ihr nehmt den Weg weiter zu den Schwedenlöchern und geht von dort zurück nach Rathen. Die Tour über die Schwedenlöcher dauert ca. eine Stunde länger. Wenn ihr die Wanderung über die Schwedenlöcher fortsetzt, könnt ihr auch einen Abstecher zum Amselsee machen und dort ein Boot mieten.

Wanderung zur Bastei in der Sächsischen Schweiz
Blick auf die Bastei in der Sächsischen Schweiz

Was ihr noch zur Bastei und Basteibrücke wissen solltet...

Die Bastei ist eine spektakuläre Felsformation in der Gemeinde Lohmen und  seit 1798 als beliebtes Ausflugsziel bekannt. 1851 entstand die Basteibrücke, die heute das Bild maßgeblich prägt und das wohl bekannteste Fotomotiv im Nationalpark Sächsische Schweiz ist. Die Brücke ist 76,50 m lang, hat 7 Steinbögen und ragt knapp 50 m über eine Schlucht. Von der Bastei habt ihr eine beeindruckende Aussicht ins Elbtal und über das Elbsandsteingebirge. Die daneben liegenden Felsenburg Neurathen wurde im 14. Jahrhundert von Rittern erbaut, um ihnen als Schutz und Versteck zu dienen.

Wanderung zur Bastei in der Sächsischen Schweiz
Sächsische Schweiz Basteibrücke
Wanderung zur Bastei in der Sächsischen Schweiz

Mein Fazit über die Wanderung zur Bastei

Die Sächsische Schweiz und vor allem das Wahrzeichen – die Bastei – war 2020 ein absolutes Trendziel. Das auch völlig zu Recht, denn es ist wunderschön dort. Daher war selbst unter der Woche außerhalb der Ferienzeit extrem viel los. Das größte Bottleneck ist die Fähre über die Elbe. Gegen 11 Uhr kann es sein, dass ihr 1-2 Fähren warten müsst. Soviel ich weiß, fährt die Fähre nicht regelmäßig sondern nach Bedarf. Daher ist meine Empfehlung spätestens um 8-9 Uhr am Fähranleger zu sein.

Auf der Wanderung findet ihr sehr viele traumhafte Fotomotive und wunderschöne Aussichten auf das Elbtal und die Elbe. Das macht die Wanderung von Rathen zur Bastei zu einem absoluten Highlight in der Sächsischen Schweiz.

Oberrathen Schlange Fähre
Schlange am Fähranleger in Oberrathen

Wanderung zur Bastei in der Sächsischen Schweiz: Details

  • Leichte Wanderung mit vielen Aussichtspunkten
  • Ausgangspunkt: Parkplatz in 01824 (Ober-)Rathen, Elbweg 13-15
  • Kosten Parkplatz: 4 Euro / Tag
  • Kosten Fähre: 2 Euro / Person
  • Kosten Bastei: Kein Eintritt
  • Kosten Felsenburg Neurathen: 1,50 Euro / Person
  • Öffnungszeiten Bastei: keine! Die Bastei ist ganzjährig begehbar.
  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
  • Länge: ca. 4 Kilometer
  • Höhenmeter: ca. 200 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Größtenteils im Wald und schattig
  • Nicht für Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer geeignet!
  • Restaurants / Einkehrmöglichkeiten:
    • Berghotel und Panoramarestaurant Bastei beim Wanderparkplatz oberhalb der Bastei 
    • Bäckerei & Eiscafé Hübner / Wehlener Weg 3 / 01824 Rathen
    • Niederrathen: Es gibt Restaurants, Eisdielen und Essenstände, an denen man direkt vorbei wandert (Straße „Zum Grünbach“)
    • Oberrathen: Es gibt einen Imbissstand und Restaurants direkt am Parkplatz neben dem Fähranleger

MEINE WANDERFÜHRER-EMPFEHLUNG*

Alternative und Abkürzung zur Bastei

Für diejenigen, die nicht wandern sondern ausschließlich die Bastei sehen möchten, gibt es eine Alternative. Oberhalb der Bastei gibt es einen Wanderparkplatz (P1 und P2 sind inklusive Pendlerbusse). Von dort sind es nur wenige hundert Meter bis zu Bastei und den Aussichtspunkten.

An der Bastei gibt es viele Klettersteige und man hat einige Kletterer gesehen. Welche Routen und Schwierigkeitsgrad die Klettersteige haben kann ich nicht sagen.

Wanderung Sächsische Schweiz Basteibrücke

Seid ihr schon einmal zur Bastei gewandert? Kennt ihr noch weitere schöne Wanderungen in der Sächsischen Schweiz? Dann ab damit in die Kommentare! Ich freue mich!

TRANSPARENZ: AFFILIATE-LINKS

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links und meine persönlichen Empfehlungen. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Noch mehr Reisetipps für Deutschland

Folge mir auf Pinterest, Facebook und Instagram und abonniere meinen Newsletter für regelmäßige Neuigkeiten. 

4 Kommentare
  • Pitschi
    Posted at 19:30h, 01 November Antworten

    Wie immer klasse Bilder

  • Alice Christina
    Posted at 19:48h, 02 November Antworten

    Wow, wie unglaublich schön! Das kommt auf jeden Fall auf meine Bucket Liste! Die Bilder und die Ortschaft ist unglaublich beeindruckend! danke für die tolle Inspiration 🙂

    liebe Grüße
    Alice Christina von http://www.alicechristina.com

    • Danielle
      Posted at 21:14h, 02 November Antworten

      Vielen lieben Dank Alice Christina!
      Es freut mich sehr 🙂 Bei mir stand diese Wanderung auch lange auf der Bucket Liste und es lohnt sich auf jeden Fall.
      Liebe Grüße,
      Danielle

Schreibe einen Kommentar